Projekt Beschreibung

Irisdiagnostik

Bei der Irisdiagnostik fotografieren wir die Iris (farbiger Teil des Auges) beider Augen und besprechen diese mit dem Patienten. Diese Diagnostikmethode gibt Hinweise auf die Konstitution, das heisst auf die veranlagten Stärken und Schwächen des Stoffwechsels. So erhalten wir wertvolle Informationen über blockierte Funktionsabläufe des Körpers. Zusammen mit der Anamnese und weiteren Diagnostik-Methoden ist es das Ziel, die Hintergründe der Krankheitsentstehung zu ergründen.

Aufgrund dieser gewonnenen Informationen wird ein individuelles Therapiekonzept für den Patienten erstellt, welches Phytotherapie, Ernährung und bei Bedarf Ab- und Ausleitungsmethoden beinhalten kann.

Bitte beachten Sie, dass dieses Diagnostikverfahren keine medizinische Diagnostik ersetzt.